Bruchschokolade im Glas

… wunderschöne DIY Idee zum verschenken – oder selbst geniessen!

„All you need is love. But a little chocolate now and then doesn’t hurt.“

Wie einfach man doch schöne Geschenke selbst zaubern kann… Heute haben wir zusammen Bruchschokolade gemacht. Und es ging super schnell und hat mega Spass gemacht!

Ihr braucht gar nicht viel dafür – und total einfach ist es auch! Übrigens auch ein tolles DIY Geschenk für die Liebsten!

Was Ihr dafür benötigt:

  • ca. 10-11 Tafeln Schokolade in verschiedenen Geschmacksrichtungen
  • Backpapier
  • Holzstäbchen oder Gabel
  • Zuckerstreusel oder Ähnliches (siehe unten) zum Verzieren
  • Glas / Schnur / Schleife /Anhänger
  • Und wenn ihr es beschriften wollt, ein Prägegerät

Und so einfach geht`s:

Legt das Backblech mit Backpapier aus und heizt den Backofen auf 50 Grad Ober- Unterhitze vor.

Jetzt wird gepuzzelt: Ordnet Eure Schokolade abwechselnd auf dem Backblech an. Ihr könnt auch einfach ganze Tafeln nebeneinander legen, schöner sieht es jedoch aus, wenn Ihr die einzelnen Tafeln aufteilt.

Kleiner Tipp zur Anordnung der Schokolade: achtet darauf, dass die weißen Tafeln nicht am Rand liegen und auch nur immer einige wenige Stücke davon auf einer Stelle. Da weiße Schokolade eigentlich gar keine richtige Schokolade ist, hat sie auch ein anderes Schmelzverhalten und wird nicht ganz so cremig/flüssig wie die Vollmilch oder Zartbitter Schokolade.

Jetzt kommt das Blech in den Backofen. Auch wenn Euch die Temperatur niedrig vorkommt, sie reicht aus! Überschreitet sie nicht, sonst kann es passieren, dass die Schokolade nach dem Erkalten einen grauen Schleier bekommt und das sieht nicht so richtig appetitlich aus.

Nach ca. 10 – 14 Minuten ist die Schokolade geschmolzen. Lasst Euch nicht davon irritieren, dass sie immer noch “in Form” ist und Ihr die einzelnen Stücke erkennen könnt. Sie ist trotzdem flüssig!

Nehmt das Backblech aus dem Ofen und verwirbelt nun mit einem Holzstäbchen oder einer Gabel die einzelnen Schokoladenfarben vorsichtig. Dabei verschwindet dann auch die Tafeloptik ganz von allein.

Und jetzt wird dekoriert: Wir haben Zuckerdekor, Pistazien, Karamelwürfel, Goldsprüh-Farbe und Kokosraspeln genommen.

Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt: versucht es doch mal mit kleinen Salzbrezeln, Popcorn oder sogar Kräutern wie Lavendel oder Rosmarin. Oder wie wäre es mit Meersalz oder getrockneten Blüten?

Die Schokolade sollte jetzt gründlich erkalten, am besten und schnellsten geht das im Kühlschrank oder jetzt im Winter einfach draussen.
Danach wird sie nur noch in grobe Stücke gebrochen und fertig!

Als Geschenk habe ich die gebrochene Schokolade in ein Glas getan, eine Schleife mit Anhänger dran, schnell noch beschriftet und fertig!

Also ein mega schnelles, einfaches DIY Geschenk – oder natürlich auch um sich selbst zu verwöhnen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s